BVB wird Opfer der Dreifachbelastung – Subotic erleidet Kreuzbandriss

Mit der 2:1 Niederlage in Wolfsburg verliert der BVB gerade vor dem Duell mit dem FC Bayern entscheidend an Boden im Kampf um die Tabellenspitze. Wolfsburg präsentierte sich extrem giftig und kaufte den Dortmundern mit einer kämpferischen Leistung den Schneid ab.

In mehreren Situationen wurde der BVB zudem vom Pech verfolgt. Kurz vor der Halbzeit überstreckte sich Neven Subotic bei einem Luftzweikampf das Knie. Er wird laut Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun rund sechs Monate ausfallen. Als Alternativen bieten sich die Talente Marian Sarr und Koray Günter an. Sarr machte in der Vorbereitung mit enormer Ruhe und Abgeklärtheit in seinem Spiel auf sich aufmerksam. Physisch hingegen befindet er sich laut Jürgen Klopp noch nicht in Bundesliga-Verfassung. Der junge Koray Günter besticht wiederum durch seine Physis, offenbart aber noch technische Schwächen.

Die Alternative Nr.1 dürfte allerdings erst mal Sven Bender sein. Sollte einer der beiden Innenverteidiger, Sokratis oder Hummels, ausfallen wird meiner Meinung nach Sven Bender in die Innenverteidigung rücken. Sarr oder Günter müssen nur ran wenn auch Kehl als Bender-Ersatz auf der Sechs nicht zur Verfügung steht.

Gedankenspiele um einen neuen Vertrag für Owomoyela oder die Verplfichtung des vereinslosen Manuel Friedrich, einem alten Bekannten von Jürgen Klopp, würden eher nicht zur Vorgehensweise des BVB passen, jungen Talenten eine Perspektive zu geben. Im Sport1 Doppelpass bestätigte Watzke, dass sich der BVB nach einer Analyse der Situation, sprich ob in der Rückrunde man noch in ein, zwei oder drei Wettberben vertreten ist, Gedanken um einen möglichen neuen Innenverteidiger machen wird. Der Kauf eines Back-Up schein demnach möglich.

In der Schlussphase der Partie gegen die Wölfe verwehrte der Schiedsrichter in zwei strittigen Situationen dem BVB den Elfmeterpfiff.  Am Ende hilft es nicht mit den Entscheidungen des Unparteiischen zu hadern. Der BVB hatte während des ganzen Spiels Probleme mit der aggressiven Spielweise des VfL, vergab nach der Halbzeit beste Chancen zum 2:0. Die Quittung kam dann wenig später.

Eine der Mit-Ursachen waren sicher auch die fehlenden Rotationsmöglichkeiten auf den beiden Sechser-Positionen in den letzten Wochen. Gündogan und Kehl hätten bei der Verteilung der Belastung eine entscheidende Rolle gespielt waren jedoch verletzt. Es bleibt zu hoffen, dass nach Kehl auch Gündogan zügig zurückkehrt und der BVB vor der Abwehr wieder mehr Optionen hat. Gerade weil Bender jetzt erst mal  auch Innenverteidiger Back-Up sein wird. Die Punktverluste in der Liga, immer nach CL-Spielen, dürfen nicht die Regel werden. Dafür wird die ganze Breite des Kaders benötigt.

Es stehen wichtige Wochen an, mit Spielen gegen Bayern und Neapel. Der BVB darf jetzt nicht den Anschluss verpassen. Zudem hoffen wir mal, dass sich bei den Länderspielen niemand verletzt.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Spielzusammenfassung, Texte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s