Schlagwort-Archive: Augsburg

BVB-Rückrundenvorschau – Ziele, Erwartungen und Personal

Am Samstag startet der BVB gegen den FC Augsburg in die Rückrunde. Als Ziel haben sowohl Spieler als auch Verantwortliche Platz zwei am Ende der Bundesliga-Saison ausgegeben. Jürgen Klopp formulierte es so: „ Wenn wir im Sommer wirklich Zweiter werden, und es möchte keiner mit mir feiern, dann Fahre ich alleine mit dem LKW bei mir durch den Garten.“

Neben dem Ziel Platz zwei in der Bundesliga, hieß es im DFB-Pokal gebe es kein Limit. D. h. man versucht den Pott zu holen, gerade weil man in einem Spiel in der Lage ist die Bayern zu schlagen, über eine ganze Saison jedoch nicht.

In der Champions League, ist vorrangig das Ziel genügend Punkte in der 5-Jahreswertung zu holen um in der Saison 2014/15 in Lostopf 2 zu rutschen, womit den BVB eine relativ leichte Gruppenauslosung erwarten würde. Momentan liegt der BVB auf Platz 16 der UEFA-Fünfjahreswertung. Wer es genau wissen möchte und den Rest der Saison ein wenig mitrechnen will kann sich hier informieren: http://www.5-jahres-wertung.de/APD/Online/TKN.php

europa macht

In Europa wieder eine Macht!

Zudem sind die Einnahmen aus Fernsehgeldern und das Verteidigen des im letzten Jahr gewonnen Renommees von großer Bedeutung für die weitere sportliche Entwicklung von Borussia Dortmund. Das Viertelfinale sollte es schon sein, wenn man bedenkt dass St. Petersburg mit nur 6 Punkten ins Achtelfinale einzog. Aber auch als Signalwirkung für potentielle Neuzugänge und Kandidaten für Vertragsverlängerungen (Gündogan) wäre ein Weiterkommen wichtig.

Der Kader

Zunächst ein Blick auf die Verletzten und die Rückkehrer:

Lukas Piszczek: Kehrte nach Hüft-OP überraschend früh zurück und soll nun auf der RV-Position wieder für   mehr Offensivkraft sorgen.

Marcel Schmelzer: Hat seine Muskelverletzungen überwunden. Für ihn gilt es nun in den Rhythmus zu kommen und seine Form wiederzufinden.

matsloge

Hummels und Gündogan – das Warten hat ein Ende

Mats Hummels: Kehrt zum 18. Spieltag zurück. Er arbeitet momentan daran seinen konditionellen Rückstand aufzuholen. Seit heute im Teamtraining

Ilkay Gündogan: Nach Rückproblemen, bremste ihn in La Manga eine Bronchitis aus. Fehlt mindestens bis zum 20. Spieltag. Läuft schon wieder auf dem Trainingsplatz.

Neven Subotic: Macht gute Fortschritte in der Reha. Zur neuen Saison wird er wieder angreifen.

UPDATE: Jakub „Kuba“ Blaszczykowski fällt mit Kreuzbandriss ebenfalls die gesamte Rückrunde aus.

Rückrunden Start gegen Augsburg

Für den Auftakt wage ich jetzt mal eine Prognose für die Startelf und versuche für jeden Spieler im Kader eine Einschätzung zu den Einsatzchancen in der Rückrunde zu geben.

Tor: Weidenfeller

RV: Piszczek (im Zweikampf mit Kevin, wobei Piszczek leichte Vorteile wegen seines bessren Offensivspiels hat)

IV: Sokratis (der neue Partner von Mats Hummels, der ruhige Fels in der Brandung)

IV: Bender (wird nur gegen Augsburg, in der IV gebraucht, ansonsten sollte er erster IV-Back-Up sein, da Friedrich und Sarr nicht restlos überzeugt haben.)

LV: Schmelzer (vorerst gesetzt, Durm wird ihn in englischen Wochen entlasten)

ZM: Kehl (macht Platz für Bender sobald, Hummels wieder fit ist, dann Back-Up)

ZM: Sahin (bis Gündogan wieder seine Top-Form hat kann es bis Mitte der Rückrunde dauern, vorher könnte man Ilkay für Sahin oder Bender je nach Spielstand einwechseln)

RA: Aubameyang (nach dem Hinspiel muss man ihn aufstellen, muss in Zukunft auch in engen Räumen Gefahr ausstrahlen)

OM: Mhkitaryan (steht langsam in der Pflicht, muss Selbstvertrauen tanken durch einen guten RR-Start, dann kann er sehr wertvoll werden)

LA: Reus (sollte vor allem seine Lustlosigkeit gegen Ende der Hinrunde ablegen)

MS: Lewandowski (wird weiter alles geben und seine Tore machen, obwohl er in Zweikämpfen immer härter rangenommen wird. Respekt.)

Bankoptionen in der Rückrunde:

Tor: Langerak (wird seine 2,3 Einsätze kriegen, im Pokal oder z.B. gegen Braunschweig)

IV: Sarr (sollte erst mal aus der Schusslinie genommen werden, um ihn  nicht zu verheizen)

IV: Fiedrich (der Routinier, der hoffentlich an alte Tag anknüpfen kann)

RV/LV: Durm (wird Schmelzer, wenn es nötig wird, entlasten)

RV/LA/RA: Großkreutz (der Allesspieler, kann in vielen Sitationen eine Option sein)

ZM/RA/LA: Hofmann (ob als Achter oder auf Außen, seine Spielintelligenz kann noch wichtig werden)

MS/LA: Schieber (als Kämpfer für die Schlussphase eine  Option, mehr nicht)

MS: Ducksch (je nach Spielansetzung in der Rückrunde 3.Liga/1.Liga, wird er in den Profi-Kader rücken und auch Spielzeit bekommen)

Interessant ist es zu sehen wie die Bank besetzt wird, wenn alle fit sind. In der Bundesliga darf jeder Club sieben Ersatzspieler nominieren. Langerak, Friedrich, Kehl, Durm Großkreutz, Hofmann,  Ducksch (Schieber). Normalweise hätte man noch Subotic statt Friedrich. Da soll noch einer sagen der Kader wäre zu dünn.

Außerdem kann man jetzt Großkreutz so ab der 65. Minute einwechseln. Er kann mit seiner Mentalität und Spielintelligenz auch noch mal für Schwung sorgen. Siehe die Umstellung in Marseille, als Kevin am Ende offensiver Spielte. Es ergeben sich also einige Optionen.

Fazit:

Sollte der BVB von erneutem Verletzungspech verschont bleiben, wird es mit Leverkusen, Wolfsburg und Gladbach (beide keine Dreifachbelastung) eine Kampf um Platz zwei geben.

Dazu müssen dann auch mal Siege gegen die Top-5 der Liga her. Gündogan könnte ab März nochmal für einen Schub sorgen. Im Pokal hängt viel von der Auslosung ab. Ein Endspiel gegen die Bayern in Berlin wäre natürlich was, allerdings warten auf dem potentiellen Weg dahin nur noch Bundesligisten.

In der Champions League sehe ich nach der Achtelfinalauslosung gegen St. Petersburg das Viertelfinale als Pflicht. Damit hätte, man sich in Europa etabliert und einen wichtigen Baustein zu nachhaltigen positiven Entwicklung von Borussia Dortmund geleistet.

In der Bundesliga hat Borussia Dortmund mit Gladbach, Leverkusen und den aufrüstenden Wolfsburgern drei Starke Konkurrenten um die Champions League Plätze. Das Abschneiden in der Champions League könnte einen Einfluss auf den Ausgang der Bundesliga-Saison haben. Wolfsburg und Gladbach tanzen nur auf einer Hochzeit und Bayer Leverkusen könnte sich gegen Paris auch vorzeitig von Europa verabschieden. Ob der BVB auch bei einem Erreichen des CL-Halffinales in der Liga mithalten kann wird sich zeigen. Die Möglichkeiten im Kader werden zum Glück wieder mehr…

Was meint ihr wie läuft die Bundesliga-Rückrunde für Dormund? Stimmt jetzt ab!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Spiel-Vorschau

Eine Mannschaft mit elf Spielern…und was den BVB mit Augsburg verbindet.

Unbedingt anhören. Schwarz-gelbes Kulturgut.

Und es gibt sie doch, eine oder sogar mehrere Verbindungen von Borussia Dortmund mit dem FC Augsburg. In Anlehnung an den Song der Augsburger Puppenkiste (Eine Insel mit zwei Bergen…) gab es 1995 den BVB-Song „Eine Mannschaft mit elf Spielern“. Im klassischen 90er-Trash-Pop-Style gehalten erinnert vor allem der Text an die glorreichen Zeiten Mitte der 90er, als es einige prestige-trächtige Duelle mit der „alten Dame“ Juve gab. Man denkt da an das UEFA-Cup Finale 1993 das in zwei Spielen mit 1:3 in Dortmund und 0:3 in Turin deutlich an die Italiener ging. Überstrahlt natürlich von 3:1 Sieg im CL-Finale 1997 in München, wie sollte es anders sein, gegen Juventus Turin. Damals für den BVB auf dem Platz stand der heutige Manager der Augsburger Stefan Reuter, ebenfalls Teil der im obigen Song besungenen Mannschaft.

Rotation das Wort der Stunde

Für das morgige Spiel deuten sich im Hinblick auf das CL-Viertelfinal-Rückspiel einige Veränderungen in der Startelf an. So könnte der ehemalige Augsburger Moritz Leitner (Rückrunde 10/11) ins offensive Mittelfeld rücken um Mario Götze Schonzeit zu verschaffen. Ich rechne ebenfalls mit einem Wechsel Sahin für Gündogan, da Ilkay ja auch noch die Länderspielbelastung in den Knochen hängt. In dieser Phase der Saison gilt es Spielzeit mit Bedacht zu verteilen und die teilweise hervorragenden Alternativen im Kader zu nutzen. Fragezeichen stehen aus meiner Sicht noch hinter Lewandowski, der ebenfalls eine Pause gebrauchen könnte, sowie hinter Santana der Hummels weichen könnte. Gerade für Santana sicherlich hart nach den guten Leistungen. Aber Klopp wird versuchen bei Mats „anzutesten“ ob er für das Malaga-Rückspiel bereit ist. Selten war die Startaufstellung so schwer vorherzusagen. Wir lassen uns mal überraschen und hoffen, dass der BVB gegen Augsburg Selbstvertrauen tanken kann.

Lewandowski´s Lieblingsgegner?

Ich wünsche mir ein Spiel wie das vom 1.10.2011. Damals war ich selbst im Stadion und es war mit 30 Grad für Oktober ziemlich heiß. Ungefähr so heiß wie Robert Lewandowski damals. Der schnürte einen Dreierpack und der Knoten beim ihm war geplatzt. Trotzdem sollte Lewy heute etwas geschont werden. Der Kicker schrieb „Lewandowski schießt sich den Frust von der Seele“ und die Serie von ungeschlagenen Spielen, die einen Spieltag vorher in Mainz begonnen hatte, sollte bis zum 22.09.2012 und der 3:2 Niederlage in Hamburg halten. Pokal und Meisterschaft inklusive.

Lewandowski Ausburg

Robert Lewandowski schießt 2011 Augsburg ab!

Mit den guten Erinnerungen an Augsburg, das ja auch die Fanveranstaltung „Augsburg Calling Borussia Dortmund“ ins Leben rief und für ein gutes Miteinander der Fans sorgte, gehen wir hoffnungsvoll in den Spieltag.

So würde ich aufstellen:

Weidenfeller, Schmelzer, Hummels, Subotic, Großkreutz, Bender, Sahin, Reus (65. Götze), Leitner, (70. Lewandowski), Bittencourt 85. (Kirch), Schieber

Hummels muss, Zitat Klopp, „schnell wieder auf´s Pferd“. Kuba würde ich da er angeschlagen ist, auf keinen Fall ohne Not spielen lassen. Dann lieber einfach mal die Jungen Leitner und Bittencourt ranlassen. Die sollen auch mal zeigen was sie draufhaben. Schieber tut ein Spiel über 90 Minuten auch mal gut, damit er sich besser reinfinden kann. Diese Umstellungen müssen einfach wegen der Wichtigkeit des CL-Spiels gemacht werden. Wofür haben wir denn sonst so einen breiten Kader, wenn immer nur die selben 11,12 Mann spielen müssen. Das wird einfach zu viel, gerade gegen Ende der Saison.

Auf geht´s Dortmund, kämpfen und siegen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Spiel-Vorschau, Texte

Die PK des BVB vor dem Augsburg-Spiel

Jürgen Klopp, grad aus dem Flieger gestiegen, stellt sich den Fragen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter PK, Videos

0:0 in Malaga – ein Schritt in die richtige Richtung

Götze Malaga

Mario Götze, der Mann des Spiels in Malaga

Gut gespielt, aber keine Tore erzielt

Es war mal wieder die mangelnde Chancenverwertung die dem BVB eine bessere Ausgangsposition für das Viertelfinal-Rückspiel verwehrte. Mario Götze scheiterte allein drei Mal in aussichtsreicher Position. Im Rückspiel muss nun ein Sieg her, denn außer einem 0:0 was zu einer Verlängerung führen würde, wäre Malaga bei einem Unentschieden egal ob 1:1, 2:2 oder 3:3 für das Halbfinale qualifiziert. Die spielerische Überlegenheit und die vielen Großchancen geben Hoffnung für das Rückspiel. Dann müssen die Chancen allerdings auch mal genutzt werden.

Das 2:2 in Donezk war auf jeden Fall ein bequemeres Polster für das Rückspiel zu Hause. Bisher hat der BVB jedes Heimspiel in dieser Champions League Saison gewonnen. Mit der Wucht des heimischen Publikums im Rücken stehen die Chancen gut erstmals seit 1998 das Halbfinale zu erreichen. Sollte Malaga allerdings ein Auswärtstor erzielen, muss der BVB schon zwei Tore machen. Dann würde es eine ganz heiße Kiste. Bei dieser Konstellation kann man sich eigentlich nur eine schnelle 2:0 Führung wünschen. Wahrscheinlich wird das Spiel aber bis zum Schluss extrem spannend sein.

Personallage

Mats Hummels absolviert am heutigen Donnerstag einen Härtetest und wird vermutlich gegen Augsburg wieder im Kader stehen. Dazu wird Kuba spätestens im Rückspiel wieder dabei sein. Es ist also möglich, dass Dortmund in Bestbesetzung antreten kann. Natürlich kann im Augsburg-Spiel einiges passieren. Ich rechne mit einigen Veränderungen in der Startelf gegen Augsburg. Piszczeck könnte von Kirch oder Großkreutz vertreten werden. Schieber ersetzt möglicherweise Lewandowski. Dazu schätze ich mal, dass Götze bzw. Reus sich erneut die Spielzeit teilen werden. Es muss diesmal wirklich alles auf den nächsten Mittwoch ausgerichtet sein. Sportlich und wirtschaftlich winkt dem BVB der größte Erfolg sein 1998.

Trotzdem sollte man gegen die Augsburger, immerhin 6. der Rückrundentabelle, mit dem nötigen Ernst auftreten. Sascha Mölders ist angeschlagen und sein Einsatz gefährdet.

Der FC Malaga hat mit Iturra (DM) und Weligton (IV) zwei Sperren für das Rückspiel verkraften und am Samstag den 4. der Primera Division, Real Sociedad San Sebastian zu Gast.

Also gegen Augsburg früh das Spiel entscheiden, wichtige Spieler schonen, kontrolliert gewinnen. Dann volle Konzentration auf Malaga und mit einem souveränen Heimsieg in Halbfinale. Wer hätte vor drei Jahren gedacht, dass das 2013 möglich ist?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Spielzusammenfassung