Schlagwort-Archive: Premier League

London Calling – Vollgasveranstaltung an der White Hard Lane

Am 22. Februar war ich zum ersten Mal auf der Insel um ein Spiel der Premier League anzuschauen.

Früh morgens ging es zusammen mit einer kleinen Gruppe des des West-Ham-United-Fanclubs Sauerlandhammers von Köln per Ryan Air nach London Stansted. Um 12 Uhr Ortszeit stand das Spiel Tottenham Hotspur vs. West Ham United auf dem Programm.

TicketKurz unsere Sachen am Radision Blu Airport Hotel abgegeben und ab ging es per S-Bahn in Richtung Tottenham. Da wir Karten für den Auswärtsblock hatten und unsere Sympathien West Ham gelten, machten wir uns auf die Suche nach einem geeigneten Pub für Auswärtsfans. Denn – wie ich gelernt habe – darf im UK kein Bier auf der Straße getrunken bzw. verkauft werden. Morgens um halb zehn waren allerdings nur die Tottenham Fan Pubs geöffnet. (Zutritt nur per Heimticket). Der Pub für Gäste-Fans „The Elmhurst“ hatte noch geschlossen.

So haben wir die Zeit genutzt und uns rund um das in die Jahre gekommene Stadion White Hard Lane umzusehen.Gleich nebenan findet man die imposante Baustellte für das neue Stadion der Spurs. Wenig später fuhr am VIP-Eingang auch schon West Ham Besitzer, der Porno-Baron David Sullivan in einem roten Rolls Royce an uns vorbei. Nach ein paar Chips die wir den schmierigen Burgern der umliegenden Imbissstände vorzogen ging es endlich ins Stadion. Ca. 1 Stunde vor dem Spiel öffneten die Tore des Gästeblocks und so konnten wir endlich ein paar Bier in den Katakomben trinken. Auf den Bildschirmen flimmerten Highlights der vergangenen Duelle der Spurs gegen die Hammers.

Im Gästeblock angekommen waren wir ganz nach dran am Warm-Up von West Ham United.

20150222_114606Die United-Fans begleiteten das ganze Spiel mit Gesängen (“I´m forever blowing bubbles”,“We all follow the West Ham”, “It´s so easy at the Lane”, “United United”, “Diafra Sakho, he scores when he wants!”). Der Away-Stand hatte die White Hard Lane über weite Strecken im Griff. (It´s so quiet at the Lane!“)

Zum Spielverlauf:

West Ham legte los wie die Feuerwehr und führte nach einer guten Stunde mit 2:0 durch Tore von Kouyaté (22.) und Sakho (62.).

Aus unserem Block kamen sofort die passenden Gesänge:

Das 2:0 fiel ca. 20m von uns entfernt und wir waren quasi mittendrin im Jubel an der Eckfahne. Gegen Ende der zweiten Halbzeit ging den Hammers g etwas die Luft aus und in der für England üblichen langen Nachspielzeit fiel per Elfmeter der Ausgleich (Kane (90.+6) für die Spurs nach dem Rose (81.) auf 2:1 verkürzt hatte. Schade, hatte West Ham das Spiel doch so lange beherrscht.

Spielzusammenfassung:

Zum Thema Stehplätze in England: Wir standen auf jeden Fall 90% des Spiels.

Auch wenn man von Bundesliga-Spielen in Dortmund ein hohes Tempo gewohnt ist, so sind das dann meist Spiele bei denen (meistens) eine Mannschaft, hoffentlich der BVB die Spielkontrolle hat. Im Duell Spurs vs. Hammers wurde von beiden Seiten mit offenem Visier gespielt. Wir wunderten uns so manches Mal, als der Schiedsrichter einen rustikalen Zweikampf weiterlaufen ließ.

Nach dem Spiel war der Elmhurst Pub dann doch geöffnet und wir gönnten uns noch ein paar Bier und das Spiel Liverpool vs Swansea auf dem Beamer.

Morgens ging es, ab Köln auf Umwegen, zurück nach Hause in verschneite Sauerland.

Was für ein Aufwand für ein Fußballspiel. Aber es hat sich gelohnt für ein attraktives Premier-League-Spiel im stimmungsvollen Auswärtsblock der Hammers.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Spielzusammenfassung

BVB-Transferprognose Sommer 2013: Teil 2

Egal ob Lewandowski immer Sommer geht oder bleibt. Für die Teilnahme an drei Wettbewerben benötigen wir einen zweiten treffsicheren Stürmer.

Gesucht: ein, oder bei Lewandowksi-Abgang, zwei treffsichere Stürmer von internationaler Klasse

Anforderungsprofil: treffsicherer Stürmer, technisch stark, kopfballstark, flexible Einsetzbarkeit ist eine willkommene Zusatzqualifikation, muss bezahlbar sein und ins Gehaltsgefüge passen

Mame Biram Diouf ca. 8-10 Mio. € – Hannover 96 – Deutschland

hannover6209_v-contentgross

Geb. 16.12.1987 (25), Marktwert 7,5 Mio., Vertrag bis 2014

Als so gut wie sicher gilt die Verpflichtung von Mama Biram Diouf. Der Senegalese trug in seiner Zeit beim FK Molde ab 2007 mit 10 Toren in der zweiten Liga einen entscheidenden Anteil am Aufstieg in die erste Liga. Insgesamt konnte er bis 2009 in 63 Spielen 29 Tore für Molde FK in Norwegen erzielen. Diese Trefferquote rief zahlreiche englische Clubs wie Arsenal oder West Bromwich Albion auf den Plan. Auch Feyenoord und RB Salzburg zeigten Interesse. Im Jahr 2009 wurde er von Manchester United verpflichtet und wieder nach Molde ausgeliehen. Die Saison 2009 verlief mit dem Vizemeistertitel und 16 Toren in 29 Spielen ebenfalls sehr erfolgreich. Ab August 2010 spielte er in der Premier League wo er in 27 Spielen nur 3 Treffer beisteuern konnte. In der Wintertransferperiode 2011/12 wechselte er nach Hannover wo er mit 6 Toren in 10 Spielen der Rückrunde glänzen konnte. Aktuell steht er bei 10 Treffern und 4 Assists in der Saison 2012/13.

Diouf ist eine Kämpfernatur. Er zeichnet sich durch seine Laufarbeit aus und ist zudem gerade im Sechzehnmeterraum sehr abschlussstark. Auch technisch muss er sich nicht verstecken. Erinnern wir uns an sein Fallrückziehertor auf Schalke. Seine Antrittsschnelligkeit macht ihn zu einem perfekten Spieler für das schnelle Umschaltspiel wie es Hannover und der BVB erfolgreich betreiben.

Das Fallrückziehertor auf Schalke:

Die Verhandlungen über einen Transfer könnten zu einer Ablöse bis zu 10 Mio. € führen, da Hannover keinen finanziellen Druck hat ihn abzugeben. Diouf hat das Angebot den Vertrag in Hannover zu verlängern abgelehnt. Mit Sobiech, Abdellaoue und Ya Konnan sind noch drei gute Stürmer im Kader. Auf der anderen Seite hat der BVB genügend Geld zur Verfügung. Am Ende wird Hannover ihn aber doch abgeben. Eine solche Ablösesumme würde Hannover neue Möglichkeiten eröffnen. Die bisher höchste erzielte Ablösesumme bei 96 liegt bei 3 Mio. für Huszti im Jahr 2009.

Die Verpflichtung ist unabhängig von einem möglichen Lewandowski-Abgang. Der BVB möchte sich mit einem treffsicheren Mittelstürmer verstärken, der gehobenes Bundesliga-Niveau hat. Diouf wäre beim BVB zunächst die Nr.2 hinter Lewandowski und könnte nach einem Jahr Eingewöhnung mit genügend Einsätzen zur Nr.1 werden je nach dem wie er sich entwickelt oder wer dann 2014 verpflichtet werden sollte.

Ein Video mit Toren aus seiner Zeit bei Molde FK

Ich persönliche stufe den Transfer von Diouf als so gut wie sicher ein, da er in unser Anforderungsprofil passt, bezahlbar ist und sich die Anzeichen schon sehr verdichtet haben. Angesprochen auf eine Rückkehr nach England wird Dioufs Berater wird mit folgenden Worten zitiert: „Mame hat sich absolut angefreundet mit Deutschland und der Bundesliga. Ein Wechsel ist für uns überhaupt kein Thema.“ Nicht nach England aber nach Dormund…..

Sollte Robert Lewandowski den BVB im Sommer 2013 verlassen, kann erstens eine Ablöse von mindestens 20 Mio. € kassiert werden und zweitens muss dann ein zweiter Stürmer verplfichtet werden der dann einen Konkurrenzkampf mit Diouf um den Platz in der Sturmspitze führen wird.

Es liegen mehrere Gerüchte zu möglichen Kandidaten vor. Einige stelle ich hier vor. Unsere Scouts scheinen vorallem die Ligue 1 in den engeren Foucs genommen zu haben. Von dort kam damals übrigens auch Alex Frei. Eine gute Torquote in der Ligue 1, in der eher defensiv gespielt wird, hat schon einigen Spielern zum Sprung zu europäischen Spitzenclubs geholfen. Aktuelle Beispiele sind Gervinho, Giroud oder früher Henry.

Pierre-Emerick Aubameyang –  11-12 Mio. – AS St. Etienne – Frankreich

Pierre-EmerickAubameyang1

Geb. 18. Juni 1989 (23), Marktwert 10 Mio., Vertrag bis 2016

Mit diesem Spieler könnte man gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Aubameyang ist flexibel im Sturm und auf beiden Außenbahnen einsetzbar, was seiner Torgefahr keinen Abbruch tut. In seiner bisher besten Saison für St. Etienne erzielte er in 27 Spielen 16 Tore und bereitete 12 Tore vor. Auf den Außenbahnen hat der BVB nach dem Abgang von Perisic nur noch Großkreutz als wirklichen Ersatzspieler. Zwar könnte man Götze durch Vorziehen von Gündogan auf außen stellen, aber man sollte dort trotzdem noch jemand in der Hinterhand haben. Genug Einsätze würde er jedenfalls bekommen, wenn er auch auf Außen spielen kann.

Der FC Arsenal hat sein Interesse bekundet und Newcastle hat im Winter 9,2 Mio. € geboten. St. Etienne wollte aber 11,5 Mio. € (von Pfund umgerechnet). Der FC Chelsea hat ihn ebenfalls schon beobachtet, die haben aber noch z.B. Lukaku in der Hinterhand. Newcastle wiederum ist aber auch an Thomas Ince (Sohn von Paul Ince dran) der in der 2. Englischen Liga schon 17 Tore erzielt und 10 vorbereitet hat. Hinter ihm wiederum sind viele englische Clubs her. Nicht zuletzt der FC Liverpool.

Alles im Moment noch sehr vage. Jedoch hätten wir bei einem solchen Spieler aufgrund unserer sportlichen und finanziellen Verbesserung der letzten Jahre durchaus Chancen gegenüber englischen Mittelklasse-Clubs. Wir können ihm Champions League und 80.000 Zuschauer bieten. Die Engländer nicht.

Kevin Gameiro-  ca 10 Mio. –  Paris St. Germain – Frankreich

kevin-gameiro-jubelt-nur-noch-selten-fuer-paris-st-germain-

Geb. 09.05.1987 (25), Martkwert 12 Mio., Vertrag bis 2015

Bei Paris ist er Aufgrund der Übernahme durch die Scheichs nun mit großer Konkurrenz etwa durch Ibrahimovic, Lavezzi oder Ménez mehr und mehr ins Hintertreffen geraten. In seiner besten Saison 2010/11 konnte er 22 Tore für Paris erzielen. Insgesamt hat er in 201 Spielen 73 Tore in der Ligue 1 erzielt. Mit seiner größe von nur 1,72 ist er ein wuseliger, dribbelstarker, schneller Stürmertyp der auch bei Valencia, Liverpool oder Arsenal auf dem Zettel steht. Sportlich und finanziell könnten wir mit diesen Interessenten sicherlich mithalten. Hätte man Gameiro und Diouf im Kader, wären die beiden komplett unterschiedlichen Stürmertypen. Egal wen man als Joker einwechseln würde, der Gegner müsste sich auf einen andern Typen einstellen.

Bei allen Transferaktivitäten denke ich, dass Schieber noch eine Saison bei uns bleibt, mit der Hoffnung, dass er besser zu Recht kommt. Überraschungstransfers sind nicht ausgeschlossen. Eine Verpflichtung von Dzeko ist sicher immer noch möglich. Wenn dann aber nur bei einem Lewandowski-Abgang. Die Dementis die in den vergangenen Wochen zu hören waren, könnten auch zur Verhandlungstaktik gehören. Ich glaube aber man wird sich für eine nicht ganz so teure Lösung entscheiden und Spieler von der Kategorie der oben genannten holen. Watzke sage zu den Dzeko-Gerüchten in den Ruhrnachrichten:

Watzke:“Wer so etwas in Umlauf bringt, der hat auch nach acht Jahren die Philosophie dieses Klubs noch nicht verstanden. Das macht mich fassungslos und ärgert mich.“
RN: Spieler der Kategorie Edin Dzeko werden also nicht zum BVB wechseln?
Watzke: „Ich schließe nie etwas aus. Aber was ich ausschließen kann, ist, dass an der Dzeko-Geschichte Stand heute auch nur ein Fünkchen Wahrheit dran ist.“

Mit Diouf/Aubameyang/Schieber oder Diouf/Gameiro/Schieber wäre man auch bei einem Lewandowski-Abgang gut aufgestellt. Mit Lewy hätte man dann Lewandowski/Diouf/Schieber.

Quellen: transfermarkt.de, sportal.de, wikipedia.org, ruhrnachrichten.de, spox.com, der-sechzehner.de

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Texte, Transferprognose, Uncategorized

BVB -Transferprognose Sommer 2013, Teil 1

Alle Welt diskutiert über Lewandowski und seine möglichen Nachfolger. Ich widme mich mal dem viel zu wenig beachteten, weil weniger populären Thema Innenverteidiger. Ich versuche die aussichtsreichsten Kandidaten vorzustellen und einzuschätzen. Für die vorgestellten Spieler liegen Quellen vor aus denen hervorgeht, dass wir die Spieler beobachten. Felipe Santana hat sich entschieden den Verein im Sommer zu verlassen. Er muss ersetzt werden.

Gesucht: Innenverteidiger Back-Up von internationaler Klasse

Anforderungsprofil:

Ein technisch und physisch starker (>1,90), dynamischer Innenverteidiger mit internationaler Erfahrung aus einer kleineren Liga (Belgien, Niederlande, Frankreich),  gewisse Torgefahr, muss ins Gehaltsgefüge passen.

Douglas Franco Teixeira – ablösefrei (Handgeld) – Twente Enschede, Niederlande

douglas

Geb. 12.01.1988 (25) Marktwert 8,5 Mio. (bedingt aussagekräftig), Vertrag läuft aus

Fulham und Newcastle sind interessiert, Fulham hat im Sommer 2012 rund 5 Mio. € geboten. Wolfsburg wollte ihn Anfang 2012. Da allerdings inzwischen Naldo da ist, dürfte das vom Tisch sein. Kjaer macht da ja seine Sache ebenfalls gut.

Stärken sind seine Physis (1,92 groß) und seine Schnelligkeit. Konkretes Interesse bekunden auch Anzhi und Schalke. Anzhi kann ihm sicher das mit Abstand höchste Gehalt bieten und hat mit Guus Hiddink einen niederländischen Trainer, was von Bedeutung sein könnte.

Gehört seit Jahren zu den besten IV der niederländischen Eredevisie.

Ihn halte ich für die wahrscheinlichste Option. Vielleicht eine Nummer kleiner als Kouyaté, aber trotzdem ein Klasse Back-Up mit genügend internationaler Erfahrung (28 EL-Spiele, 6 CL-Spiele). Das Potential einen unserer Stammspieler zu verdrängen sehe ich vorerst nicht. Da müsste man schon in ein anderes „Transfer-Regal“ greifen. Negativ-Argument: Viele Rotsperren (4x seit 2010).

Zitat Douglas: „Ich bin jetzt vier Jahre in den Niederlanden und bereit für neue Erfahrungen. Ich würde gerne in einer großen Liga spielen, und da ist die deutsche Bundesliga eine interessante Option“ (Wolfsburger Allgemeine Zeitung)

Cheikhou Kouyaté – ca. 10 Mio.€ – RSC Anderlecht – Belgien

Geb. 21.12.1989 (23), Marktwert 6,5 Mio, Vertrag bis 2014

kouyate

Hätte letzten Sommer zu Arsenal gehen können, aber wegen der CL-Qualifikation von Anderlecht und den Fans blieb er da. Möchte den Verein auf jeden Fall im Sommer verlassen. Bei Arsenal ist inzwischen Ashley Williams, der Kapitän von Swansea im Gespräch für die Verstärkung der oft wackligen Innenverteidigung. Newcastle hätte aber auch Bedarf für einen technisch starken Innenverteidiger. Erfahrung von 6 CL-Spielen.

Überzeugte bei Olympia mit Senegal, technisch starker, schneller IV, 1,91 groß, wird teuer aufgrund der vielen hochkarätigen Interessenten.

Seine Verpflichtung wäre nun wirklich eine Ansage. Er ist stärker einzuschätzen als Santana und könnte wahrscheinlich richtig Druck auf Subotic ausüben. Hier ein kleines Video mit Kouyaté in Aktion.

Lasse Sobiech – ausgeliehen –  Greuther Fürth – Deutschland

Geb, 18.01. 1991 (22), Marktwert 1,0 Mio, Vertrag beim BVB bis 2014

sobiech

Deutscher U-21 Nationalspieler mit der Erfahrung von 15 Bundesliga-Spielen.

Hat sich bei Greuther Fürth durchgesetzt wohin er vom BVB ausgeliehen ist. 1,96 groß, torgefährlich. Internationale Erfahrung nur im U21-Bereich. Wird an der U21-EM 2013 in Israel teilnehmen.

Wäre die „kleine“ interne Lösung. Halte ich für sehr unwahrscheinlich, da unsere Ansprüche inzwischen gestiegen sind. Ich denke, dass er in der Champions League nicht sofort mithalten könnte. Wäre zumindest mit großem Risiko behaftet. Nur denkbar, wenn man Bender als 3. IV aufbauen möchte und Sobiech als Nr.4 heranführt.

Fazit: Ich tippe mal auf Douglas. Bei beiden oben genannten stehen wir zwar in Konkurrenz mit englischen Vereinen, jedoch dürfte Douglas eher unsere Kragenweite sein. Sollte es Kouyaté werden, der von den englischen Top-Clubs umworben wird und eine beachtliche Ablöse kostet, wäre das ein Ausrufezeichen. Ein völlig anderer Spieler ist sicher ebenfalls möglich, da lassen wir uns gerne positiv überraschen. Die schlechte finanzielle Situation in Spanien und Italien könnte Möglichkeiten eröffnen. Als Beispiel dafür darf der Wechsel von Alvaro Dominguez von Atletic Madrid nach Gladbach genannt werden. In Richtung Südeuropa sind bisher noch keine Quellen aufgetaucht.

Ergänzung: Alexander Dragovic vom FC Basel, der ebenfalls im Gespräch sein soll, schließe ich aus da er sich klar zu einem Wechsel in die Premier League als sein Ziel bekannt hat. Außerdem fiel er durch diverse Undiszipliniertheiten auf.

Quellen: transfermarkt.de, skysports.com, insidefutbol.com, thisisfutbol.com, wikipedia.org, waz-online.de

An dieser Stelle folgen noch weitere Prognosen für die AV-Positionen den Sturm bzw. RA/LA

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Texte, Transferprognose, Uncategorized